Sparen

HANSA Baugenossenschaft – sicher und fair sparen

Sie möchten Ihr Geld sicher und rentabel anlegen – und vor allem verstehen und jederzeit nachvollziehen können, was damit konkret geschieht? Exklusiv für unsere Mitglieder und deren Angehörige bieten wir eine seit Jahrzehnten erfolgreich arbeitende Spareinrichtung mit unterschiedlichen Produkten von Spareinlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist über Festzinssparen bis Ratensparverträge. Das von Ihnen eingezahlte Geld investiert die HANSA in den eigenen Hausbestand, um Modernisierungen und auch Neubauten zu finanzieren.

Kontakt

Christina Hiller

Lämmersieth 49

Telefon: 040 69201-101

E-Mail schreiben

Wer darf bei uns sparen?

Unsere Sparprodukte

Spareinlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist

Bereits mit 5,00 € können Sparer ein Konto einrichten, das zwischen drei und 60 Monaten läuft und variabel verzinst wird. Einzahlungen während der vereinbarten Laufzeit sind jederzeit möglich.

 

Die Spareinlage mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten bietet Ihnen hierbei höchstmögliche Flexibilität, denn Sie können jederzeit ohne Kündigung über 2.000,00 € pro Kalendermonat verfügen. Sie wollen in den Genuss einer höheren Verzinsung kommen? Dann schließen Sie einen Sparvertrag mit einer längeren Laufzeit ab. Vorzeitige Auszahlungen sind dann jedoch nicht möglich.


Für die kleinsten Sparfüchse hält die HANSA das „AHOI“-Kinderkonto bereit. Es läuft maximal bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, mit einem Anlagehöchstbetrag von 10.000,00 €. Ihr Kind erhält die Flexibilität einer Spareinlage mit vereinbarter Kündigungsfrist von drei Monaten und wird sogar noch mit einer zusätzlichen Verzinsung von 1,00% für sein Sparen belohnt. Mit Vollendung des 18. Lebensjahres wird die Spareinlage bis zur Kündigung ohne Sonderzins fortgeführt.

 

 

Festzinssparen

Als Mindestanlagebetrag gelten 2.500,00 €, die innerhalb der vereinbarten Laufzeit von einem bis vier Jahren fest verzinst werden. Während dieser Laufzeit sind keine Ein- und Auszahlungen möglich. Die Spareinlage muss drei Monate vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit gekündigt werden.

 

 

Zukunftssparen

Mit kleinen Raten für die Zukunft sparen!

 

Mit monatlichen Beträgen von mindestens 15,00 € und maximal 250,00 € können Sie einen jungen Menschen, der Ihnen sehr am Herzen liegt, schon heute unterstützen, damit er seine Träume und Wünsche in der Zukunft erfüllen kann. Überraschen Sie ihn z.B. zur Volljährigkeit mit einem Zuschuss für seinen Führerschein, sein erstes eigenes Auto oder die Ausbildung.

 

Die Laufzeit der fest verzinsten Einlage kann zwischen vier und 18 Jahren gewählt werden. Zu Vertragsbeginn ist eine Einmalzahlung von maximal 2.000,00 € möglich, ebenso die Reduzierung der monatlichen Sparrate bis zu einer Höhe der Mindestrate während der Laufzeit. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate. Vorzeitige Auszahlungen sind nicht möglich.

 

 

Ratensparverträge

Die monatliche Mindestrate beträgt 15,00 € über vier Jahre bei variabler Verzinsung. Veränderungen der Rate während der Laufzeit sind ebenso ausgeschlossen wie Sonderzahlungen. Die anschließende Ruhephase liegt bei einem dreiviertel Jahr. Vorzeitige Auszahlungen sind nicht möglich.

 

 

VL-Sparverträge

Kombinieren Sie Ihren Anspruch als Arbeitnehmer auf Vermögenswirksame Leistungen mit den Vorteilen unserer Sparverträge.

 

Bei Sparverträgen über vermögenswirksame Leistungen gilt eine monatliche Mindestrate von 15,00 €. Eine Veränderung der Rate und Sonderzahlungen sind nicht möglich, die Verzinsung ist variabel. Die Sparphase beträgt sechs Jahre, danach gilt eine Ruhephase bis zum 1. Januar des Folgejahres nach der letzten Einzahlung. Die VL-Sparverträge der HANSA werden nicht staatlich gefördert. Vorzeitige Auszahlungen sind nicht möglich.

 

 

Fragen zum Sparen

Gilt der gestellte Freistellungsauftrag für Zins- und Dividendenerträge?

Ja, Sie stellen einen Freistellungsauftrag, der für Ihre Zins- und Dividendeneinkünfte in unserem Hause gilt.

 

 

In welcher Höhe darf ein Freistellungsauftrag gestellt werden?

Es gelten folgende Höchstbeträge:

  •     801,00 Euro für Einzelpersonen
  •     1.602,00 Euro für zusammen veranlagte Ehepartner / Lebenspartner

 

 

Sind Zinssätze der Spareinrichtung während der Laufzeit fest?

Ja, bei unserem Festzinssparen sind die Zinssätze während der Laufzeit fest.

Die Zinssätze für Spareinlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist und der verschiedenen Sparverträge sind variabel. Zinsänderungen wirken sich hier direkt während der Laufzeit auf die Spareinlagen aus.

Welche Kosten kommen auf mich zu, wenn ich ein Sparkonto eröffne?

Die HANSA berechnet ihren Sparern keinerlei Gebühren, weder bei der Anlage, noch bei der Kontoführung.

 

 

Wie ist meine Spareinlage bei der HANSA abgesichert?

Die HANSA ist Mitglied im Selbsthilfefonds des GdW Bundesverband Deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. zur Sicherung von Spareinlagen bei Wohnungsunternehmen mit Spareinrichtung.

 

 

Was sind Vorschusszinsen?

Grundsätzlich hat kein Sparer einen Anspruch auf vorzeitige Rückzahlung seiner Spareinlagen. Werden diese jedoch ausnahmsweise und ohne vorherige Kündigung zurückgezahlt, so können auf die zurückgezahlten Einlagen Vorschusszinsen berechnet werden. Diese betragen zurzeit 1/4 des jeweils für die betreffende Spareinlage geltenden Zinssatzes bis zum Ablauf der Kündigungsfrist (max. für 900 Tage).

 

 

Was ist der Selbsthilfefonds?

Als HANSA Baugenossenschaft möchten wir die Einlagen unserer Sparer zusätzlich schützen. Deshalb sind wir Mitglied im Selbsthilfefonds zur Sicherung von Spareinlagen bei Wohnungsgenossenschaften mit Spareinrichtung des GdW Bundesverband Deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e .V. Der Selbsthilfefonds ist Ausdruck der Solidarität der Wohnungsgenossenschaften mit Spareinrichtung. Er wird gemäß § 2 der Satzung des GdW in Selbstverantwortung und Selbstverwaltung als Zweckvermögen beim genossenschaftlichen Spitzenverband geführt. Hierfür entrichtet jedes Mitglied – also auch wir – jährliche Beiträge. Die Mittel aus dem Fonds dürfen lediglich zur Sicherung von Einlagen bei Wohnungsgenossenschaften mit Spareinrichtung verwendet werden.

Besteht die Gefahr, dass ein Fonds-Mitglied die Verpflichtung aus Einlagen nicht erfüllen kann, setzt der GdW den Selbsthilfefonds im Rahmen des Statuts und im Interesse des Vertrauens in die angeschlossenen Wohnungsgenossenschaften ein. Eine Begrenzung der Einlagensicherung ist im Statut zwar nicht vorgesehen, es begründet sich aber auch kein formaler Rechtsanspruch auf Leistung seitens der Genossenschaft oder ihrer Sparer. In der Praxis handelt es sich um ein theoretisches Risiko: Der Selbsthilfefonds des GdW besteht seit 1974. Seitdem hat es noch keinen Fall gegeben, in dem der Fonds eintreten musste.

Der Immobilienbestand der Wohnungsgenossenschaften mit Spareinrichtung macht im Schnitt 80 bis 90 Prozent der Bilanzsumme aus. Weder die HANSA noch die übrigen Genossenschaften leben von einem schnelllebigen, risikoreichen Finanz- und Kreditgeschäft wie Vollkreditinstitute, sondern von dauerhaft gesicherten Mieterträgen. Wir betonen dies ausdrücklich um zu vermitteln, dass die Risikosituation der Wohnungsgenossenschaften mit Spareinrichtung eine grundsätzlich andere – das heißt günstigere – ist als bei Vollkreditinstituten.

In ihrer Geschäftstätigkeit sind die Wohnungsgenossenschaften mit Spareinrichtung Wohnungsunternehmen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat ihnen zudem eine Bankerlaubnis gemäß § 32 KWG zur Hereinnahme von Spareinlagen erteilt. Die stellt zwar das einzige Bankgeschäft einer Genossenschaft dar, qualifiziert diese Genossenschaft aber formal zu Kreditinstituten. Die Spareinlagen werden ausschließlich als Finanzierungsmittel im eigenen Wohnungsbestand und nicht zur Kreditvergabe an Dritte eingesetzt. Das bankmäßige Aktivgeschäft (Kreditgeschäft), das Giro-, Wertpapier-, Depot- und andere Bankgeschäfte werden von Wohnungsgenossenschaften mit Spareinrichtung nicht betrieben; hierauf erstreckt sich ausdrücklich nicht ihre Bankerlaubnis.

Diese Genossenschaften sind also nach Satzung und tatsächlicher Geschäftspolitik vorrangig Wohnungsunternehmen. Die Mitgliedschaft der HANSA im Sicherungsfonds des GdW trägt diesen Besonderheiten Rechnung.

 

 

AHOI Kinderkonto

hier downloaden

Flyer Zukunftssparen

hier downloaden

Sparordnung

hier downloaden

Zinskonditionen

hier downloaden

Freistellungsauftrag zum Ausfüllen und mit Orginalunterschrift an HANSA versenden

hier downloaden