Vertreterversammlung 2018




Das wichtigste Organ einer Genossenschaft ist die Mitgliederversammlung. Dort hat jedes der mehr als 13.000 HANSA-Mitglieder eine Stimme, unabhängig von der Zahl der Anteile. In der Praxis wäre das aber kaum handhabbar. Daher wählen die Mitglieder ehrenamtliche Vertreter ins „Parlament der Genossenschaft“. Sie nehmen ausdrücklich die Interessen der Mitgliedergemeinschaft wahr und kontrollieren die Arbeit der HANSA-Organe. Zentral ist in diesem Zusammenhang die Vertreterversammlung, die einmal jährlich stattfindet.

In dieser berichten Vorstand und Aufsichtsrat über die wirtschaftliche Entwicklung, über die Prüfungsergebnisse sowie über Aktivitäten der Genossenschaft in Bezug auf Neubau- und Modernisierungsvorhaben oder Maßnahmen zur Instandhaltung. Außerdem entscheiden die Mitgliedervertreter über Jahresabschluss und Gewinnverwendung und wählen den HANSA-Aufsichtsrat. In diesem Jahr fand die 92. ordentliche Vertreterversammlung am 18. Juni statt. Traditioneller Tagungsort ist die Elbkuppel des „Hotel Hafen Hamburg“.

Vorstand und Aufsichtsrat berichteten den Vertretern über die wirtschaftliche Entwicklung der HANSA, die Ergebnisse des vergangenen Geschäftsjahres sowie weitere geplante Projekte. Die Bilanz fiel auch für 2017 durchweg positiv aus, die Genossenschaft setzte Instandhaltung und Modernisierung des Hausbesitzes auf hohem Niveau fort. Vorstand und Aufsichtsrat wurden einstimmig entlastet. Dank der positiven Ergebnisse beschloss die Vertreterversammlung eine Dividendenausschüttung von erneut vier Prozent.

 Abschließend wählten die Vertreter die Aufsichtsratsmitglieder Jan Balcke, Boris Decker und Jens-Peter Schwieger für weitere drei Jahre in den HANSA-Aufsichtsrat.

 

 



zurück zur Übersicht